Friseur und Thanksgiving

Am Samstag war ich beim Friseur. Die Mutter von Dustins Freundin hat mir den Termin im College Friseuresalon gemacht. Sie musste auch einen Haarschnitt bekommen. Vorher sind sie, Dustin und ich ein bisschen rumgefahren, Minigolf gespielt und in China Läden Froschschenkel angeschaut. Dann war es auch schon soweit. Ich betrat skeptisch den Salon und war überrascht. Dieses College sah aus wie ein echter Friseursalon. Ein wenig warten und dann begrüßte mich auch schon meine Friseurin.

Ich wusste nicht, was für eine Frisur ich haben wollte, und so habe ich mir eine Frisur aus einem Buch ausgesucht, die nach ihrer Meinung gut zu mir passe.

Das ganze hat ein einhalb Stunden gedauert. Zwischendurch hat die Lehrerin Hand angelegt und ihr gezeigt, was und wie sie es noch schneiden sollte. Immer wieder hat sie aber auch gelobt, wie toll die Frisur geschitten sei.

Hab auch ein paar Bilder, die Dustin gemacht hat.

Am Ende habe ich 8 oder 9 bucks für die Frisur bezahlt und 10 - glaub ich - für das Gel.

Dann bot die Friseurin mir noch an, für sie als Model nochmal zu kommen. Sie würde mir dann die Haare nach Wahl färben oder nur Highlights hinzufügen. Ich weiß aber nicht, ob ich das machen soll. Es ist ja kostenlos und alle sagen, ich sollte das machen.

Gestern war Thanks Giving. Die ganze Familie kam und es wurde gegessen. Es wurde viel gegessen. Es gab natürlich Turkey und andere Dinge.

War aber jetzt nicht so aufregend, sodass ich jetzt viel dazu schreiben möchte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0